HKI-Cert-Logo-deutsch

 

Garantiert sauber!

 

Heizen mit Holz wird immer beliebter. Der nachwachsende Brennstoff reduziert die CO2²-Emissionen und zählt zu den staatlich geförderten erneuer­baren Energien.  Der Gesetzgeber möchte mit der Bundesimmissions­schutzverordnung (BImSchV) den Einsatz modernster Ofentechnik stufenweise vorantreiben. Mit dem 01.01.2015 trat die 2. Stufe der BImSchV in Kraft, die die Einhal­tung verschärfter Grenzwerte bei neu gebauten Holzfeuerstätten fordert. (Grenzwerte je nach Art der Feuer­stätte: Staub von 0,02-0,04 g/m³; CO von 0,25-1,50 g/m³). Die Einführung der 2. Stufe der BImSchV erfüllt somit alle spezifischen Normen (z. B. Ö-Norm, LRV Schweiz und spezifische Städte­normen), da damit alle geforderten Grenzwerte erfüllt werden. Aber auch bestehende Einzelraumfeuerungs-anlagen müssen in Abhängigkeit von Alter und Qualität des Heizeinsatzes nachgerüstet oder ausgetauscht werden.

 

Ein moderner Kaminofen ist so konstruiert, dass – dank einer optimierten Luftzufuhr, der Verwen­dung neuer Materialien und verfeinerter Verbrennungstechnik – das Holz besonders emissionsarm verbrennt. Ersetzt dieser moderner Kaminofen eine veraltete Feuerstätte, lassen sich Fein­staub und andere Schadstoffe um bis zu 85% reduzieren. Hinzu kommt, dass die Verbrennung von Holz keine zusätzlichen Treibhaus­gase produziert, da nur so viel Kohlen­dioxid freigesetzt wird, wie der Baum während seines Wachstums aufgenommen hat. Die neuen Geräte sind deutlich sparsamer, effizienter und emissionsärmer als ihre Vorgänger.
Sämtliche von uns gelieferten Heiz­geräte erfüllen alle gültigen Regel­ungen und sind somit garantiert sauber!

Darauf geben wir Ihnen unser Versprechen.
Ihre JUSTUS Heiztechnik