Für Einsteiger und Profis: Regenerative Heizsysteme mit wasserführendem Kaminofen zur Selbstinstallation


Anspruchsvolles Design verbunden mit einem Höchstmaß an Funktionalität
 
Haiger. – Das Thema Energiesparen ist ein Dauerbrenner, denn der bewusste Umgang mit Energie schont sowohl die Umwelt als auch den eigenen Geldbeutel. Im Trend sind daher wasserführende Kaminöfen, die an die bestehende Heizungsanlage angeschlossen werden und die Warmwasserbereitung maßgeblich unterstützen. Während hinter der großen Sichtscheibe die Flammen tanzen, sorgt eine ausgeklügelte Technik im Inneren des Ofens dafür, dass die Heizenergie im ganzen Haus genutzt werden kann. Im Wärmetauscher wird Wasser erhitzt und in den externen Pufferspeicher geleitet. Von dort gelangt es weiter in das zentrale Heizungssystem.
 
„Um die Energiebilanz eines Gebäudes weiter zu optimieren, kann der Kaminofen mit einer Solaranlage kombiniert werden“, empfiehlt Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer der JUSTUS GmbH. „So kann ein Einfamilienhaus nahezu den kompletten Wärmebedarf über Holzfeuer und Sonnenkraft decken. Und durch den Verzicht auf fossile Brennstoffe lassen sich pro Jahr mehrere hundert Euro sparen. Das weiß auch der Staat zu schätzen und fördert die Sonnenkollektoren mit 140 Euro pro Quadratmeter.“
 
Selbstmontage dank bewährter Komponenten
 
Doch während aufeinander abgestimmte Komponenten bisher nur Fachfirmen zur Verfügung standen, bietet JUSTUS jetzt zwei Komplettpakete zur Selbstmontage an: Das Einstiegsmodell mit einem wasserführenden Kaminofen, kombiniert mit Energiespeicher und Steuerung, sowie das Profi-Set, das zusätzlich eine über neun Quadratmeter große Solarfläche enthält. Hierbei wird auf bewährte Komponenten und ein Höchstmaß an Funktionalität gesetzt, sodass Installation und Montage auch vom versierten Hobbyhandwerker durchgeführt werden können.
 
Als Kaminöfen stehen der kraftvolle, kompakte „Island Aqua“ oder der elegante, kreisrunde „Faro Aqua“ wahlweise aus schwarzem oder gussgrauem Stahl mit Verkleidungen aus hellem Sandstein oder grauem Speckstein zur Auswahl. Ganz gleich für welche Variante man sich entscheidet, bei beiden Kaminöfen werden rund 60 Prozent der Energie zur Warmwasserbereitung genutzt. Die regenerativen Heizsysteme und Kaminöfen von JUSTUS sind in vielen Baumärkten erhältlich. Weitere Informationen im Internet unter www.justus.de.
 
 
 

JUSTUS Kaminofen

Wasserführende Kaminöfen unterstützen die bestehende Heizungsanlage und schonen die Haushaltskasse.

 

 

Pressetext Download

Pressetext zum Herunterladen